Für Eltern


Herzlich Willkommen, liebe Eltern!

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für das Teddybärkrankenhaus Hannover interessieren!
Im Folgenden erfahren Sie, wie Ihr Kind am Teddybärkrankenhaus teilnehmen kann und was Sie zur Vorbereitung wissen sollten.

 

TBK-Hann_30Wie kann mein Kind am Teddybärkrankenhaus (TBK) teilnehmen?

Die TBK-Aktionen finden in unregelmäßigen Abständen statt, meistens liegen die Termine unter der Woche vormittags und finden auf dem Gelände der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) statt. Hier besuchen uns vor allem Kindergarten-Gruppen mit Voranmeldung.

Allerdings sind uns auch einzelne Kinder in Begleitung ihrer Eltern/Großeltern/… willkommen. Wenn Sie Interesse haben, bei einer dieser Aktionen mit Ihrem Kind vorbeizukommen, schreiben Sie uns gern eine E-Mail!

Bei der nächsten Aktionen  Familienfest  der Stadt Hannover (siehe Startseite) können Sie gerne mit Ihren Kindern und Kuscheltieren ohne Voranmeldung vorbei kommen.

Über Termine informieren wir rechtzeitig hier auf der Homepage. Eine Anleitung für die Online-Anmeldung finden Sie hier.

 

Wie kann ich mein Kind am besten vorbereiten?

Beim Teddybärkrankenhaus schlüpft das Kind in die Elternrolle und hat so die Gelegenheit, alle Abläufe beim Arzt und im Krankenhaus spielerisch kennen zu lernen.

Vor dem Besuch im Teddybärkrankenhaus sollten Sie sich also gemeinsam mit Ihrem Kind eine Krankengeschichte für das Lieblingskuscheltier (Teddy, Puppe) ausdenken. Dies kann etwas sein, was das Kind selbst erlebt hat oder etwas aus der Phantasie.

Hier einige Beispiele:

Teddy, 3 Jahre alt, ist beim Spielen von der Schaukel gefallen. Nun tut sein Bein schrecklich weh. Ist es vielleicht gebrochen?

Hase, 4 Jahre alt, hat seit gestern schlimme Bauchschmerzen.

Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, ob es besondere Fragen hat. Wie fühlt der Teddy sich? Hat er vielleicht Angst, was ihn im Krankenhaus erwartet?

Lesen Sie mit Ihrem Kind Bilderbücher, die den Kinderarztbesuch thematisieren. Vielleicht hat Ihr Kind ja auch einen Arztkoffer zuhause?

Hier erfahren Sie, wie der genaue Ablauf beim Besuch des Teddybärkrankenhauses ist.

 

Für welches Alter ist das Teddybärkrankenhaus gedacht?

Die meisten Kinder, die uns besuchen, sind zwischen 3 und 5 Jahre alt. Allerdings waren bei uns auch schon sehr interessierte Vorschul- und Schulkinder.

 

Werden auch schwerverletzte (kaputte) Kuscheltiere behandelt?
TBK-Hann_13

In erster Linie geht es uns darum, den Kindern im Rollenspiel die Angst vor dem Arztbesuch zu nehmen. Dabei sind die Krankheiten des Kuscheltieres in der Regel nur ausgedacht, die meisten Kuscheltiere, die uns besuchen, sind also heile.

In begrenztem Maße sind wir in der Lage, auch kaputten Kuscheltieren zu helfen. Näharbeiten (z.B. bei Löchern im Fell oder abgerissenen Ohren) werden von unseren Chirurgen im OP übernommen. Für alles Weitere (kaputte Puppen, fehlende Augen etc.) suchen Sie zur Reparatur bitte eine Puppenklinik auf.