Für Teddydocs


Liebe Teddydocs,

wir freuen uns sehr, dass ihr Interesse am Teddybärkrankenhaus habt!

 

Wie kann ich beim Teddybärkrankenhaus (TBK) als Teddydoc mitmachen?

TBK-Hann_17Jeder, der Lust hat, ist herzlich bei uns willkommen, egal in welchem Semester du bist! Voraussetzung ist lediglich Spaß an der Arbeit mit Kindern.

Die TBK-Aktionen finden in unregelmäßigen Abständen in der MHH statt, meistens unter der Woche vormittags. Über Termine informieren wir rechtzeitig über den Email-Verteiler der Medizinstudenten und hier auf der Homepage.

Jedes Jahr im November bieten wir ein Einführungsseminar an, bei dem wir die Besonderheiten im Umgang mit Kindern besprechen und den genauen Ablauf des TBKs erklären.

Auch dazu wird es eine Email-Ankündigung geben.

Zu Beginn jedes TBKs gibt es am Aktionstag zusätzlich auch eine kurze Einführung vor Ort, wie alles abläuft. Hier könnt ihr euch auch schon einen Eindruck vom Ablauf machen.

 

Wie kann ich beim Orga-Team mitmachen?

Bei der Organisation des Teddybärkrankenhauses fallen die unterschiedlichsten Aufgaben an. Zum Beispiel: Einladung der Kindergärten, Raumplanung, Materialbeschaffung und -verwaltung, Teddydoc-Betreuung, Finanzen, Sponsorensuche, Werbung, Presse, Fotografieren, Homepagebetreuung.

Ohne unser großes Team aus engagierten Studenten aller Semester wäre das alles nicht möglich.

Wenn du schon einmal als Teddydoc bei einem TBK dabei warst und Lust hast, uns im Orga-Team zu unterstützen, dann melde dich gern! Sprich uns entweder persönlich direkt bei der Aktion an oder schreib uns einfach eine Email unter info@tbk-hannover.de .

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

TBK-Hann_02Was muss ich zum TBK mitbringen?

Einen Kittel und, nach Möglichkeit, ein Stethoskop. In begrenzter Anzahl haben wir auch Leihstethoskope.

Falls vorhanden, könnt ihr auch gern Pupillenleuchte und Reflexhammer mitbringen. Und die gute Laune natürlich nicht vergessen! 😉

 

b

Kann ich als Ersti denn schon genug, um Teddydoc zu sein?

TBK-Hann_32Diese Frage hören wir häufig und die Antwort ist: JA!

Viele machen sich Sorgen, dass sie im ersten Semester noch nicht genug gelernt haben. Aber beim TBK geht es nicht darum, besonders großes medizinisches Fachwissen zu haben, sondern es geht vor allem darum, die Abläufe beim Arzt kindgerecht zu erklären und mit dem Kind gemeinsam spielerisch durchzuführen. Im Einführungsseminar bekommt ihr alles auch noch einmal ganz genau erklärt.

Und bei den eigentlichen Aktionen sind immer viele Mitglieder des Orga-Teams anwesend, die ihr jederzeit um Rat fragen könnt.

Aber im direkten Umgang mit den Kindern ist alles viel einfacher, als ihr jetzt vielleicht denkt.

Also, keine Angst, kommt unbedingt bei der nächsten Aktion vorbei!